Über Wasserdampf

Über Wasserdampf

Sind die Borsten des Besens durch stehende Aufbewahrung umgeknickt oder zusammengedrückt, dann hilft Wasserdampf. Borsten einfach darüber halten, und sie richten sich wieder auf.

Salmiak stärkt

Salmiak stärkt

Sind Haare und Borsten an einem Besen weich geworden, kann man sie durch ein Wasserbad mit einem Schuß Salmiakgeist wieder stärken.

Längere Haltbarkeit

Längere Haltbarkeit

Stellt man neue Besen vor Gebrauch einige Zeit in Salzwasser, erhöht das ihre Lebensdauer.

Besen müssen hängen

Besen müssen hängen

Besen dürfen niemals auf den Borsten stehend aufbewahrt werden. Man hängt sie in den Besenschrank.

Weg mit dem Fliegendreck

Weg mit dem Fliegendreck

Fliegen hinterlassen vielerorts in der Wohnung unliebsame Spuren. Auf Glas rückt man dem Fliegendreck am besten mit Spiritus oder Salmiakgeist zu Leibe.  Auf Goldrahmen und Ölbildern hilft Abreiben mit einer halbierten Zwiebel; bei Metall greift man wieder zu Spiritus; durch Fliegen verschmutztes Messing wird mit Benzin oder Essigwasser behandelt.

Kleiderbügel tun’s auch

Kleiderbügel tun’s auch

Will man Heizkörper reinigen und hat kein Spezial-Reinigungsgerät zur Hand, dann kann man dafür einen Kleiderbügel nehmen, ihn mit einem Putzlappen umwickeln und damit Staub zwischen den Rippen entfernen.

Knetgummi hilft

Knetgummi hilft

Staub oder Ruß läßt sich von gekalkten Wänden entfernen, wenn man sie mit Knetgummi in einer Richtung abreibt.

Längere Lebensdauer

Längere Lebensdauer

Gummihandschuhe halten länger, wenn man kleine Wattebäuschchen in die Fingerspitzen steckt; lange Fingernägel können so den Gummi nicht beschädigen.

Kein Auf und Ab mehr

Kein Auf und Ab mehr

Das lästige Auf und Ab auf der Haushaltsleiter ersparen Sie sich, wenn Sie eine Halterung für den Putzeimer anbringen. Ein altes Körbchen, das Sie ebenfalls an der Leiter befestigen, kann Putzmittel, Putzlappen oder Werkzeug aufnehmen.

Staub an Decken und Wänden

Staub an Decken und Wänden

Staub an Decken und Wänden entfernt man, indem man beide mit Hilfe eines mit einem sauberen und trockenen Tuch umwickelten Besens abfegt.